Mittlerweile ist das Smartphone ein unverzichtbarer Helfer für viele Menschen geworden. Nicht nur, dass es mit dem Smartphone möglich ist, zu telefonieren, sondern es werden auch viele andere Fähigkeiten und Funktionen mit dem cleveren Gerät täglich ununterbrochen genutzt. Es kann aber auch sein, dass ein Smartphones einen Schaden erleidet, wenn es zum Beispiel hinunter fällt. Natürlich kann es vorkommen, dass das Display kaputt geht oder der Lautsprecher defekt wird, bzw. die Software einen Fehler hat. In manchen Fällen lässt sich das Gerät nicht einmal mehr neu starten. In solchen Fällen stellt sich die Frage, ob es sinnvoll ist, selbst Hand anzulegen oder das Gerät reparieren zu lassen.

Richtige Einschätzung

Das Internet ist voll von Anleitungen, wie man das Smartphone selbst auf eigene Faust reparieren kann. Trotzdem sollte im Auge behalten werden, dass dafür zumeist besondere spezielle Werkzeuge notwendig werden. Der heimische Schraubenzieher eignet sich nämlich nur in sehr seltenen Fällen, um das Smartphone nach einem Schaden wieder richtig zusammenzusetzen. Die Bauteile sind auf engstem Raum miteinander verschraubt, so dass sich das Smartphone von ungeübten Händen nur schwer reparieren lässt. Zudem gibt es oft einen Mangel an technischem Verständnis, so dass man schnell an die Grenzen stößt. Ein Laie kann keinen Softwarefehler beheben, weil er nicht weiß, wie das Ding funktioniert und wo genau der Fehler liegt.

Fachmännische Smartphone Reparatur

In den meisten Fällen können nur Fachleute und Profis Smartphones wieder in Stand setzen, wenn sie den Geist aufgegeben haben oder anderweitige Schäden vorhanden sind. In so Ferne ist es möglich, dass aber auch eine Reparatur den normalen Nauanschaffungspreis von einem vergleichbaren Gerät überschreitet, was es immer abzuwägen gilt. Zu den häufigsten verbreiteten Defekten bei einem Smartphone gehören Wasserschäden oder Bildschirmschäden. Je nachdem, ist es aber auch die Frage, wie lange es dauert, bis das eingeschickte reparierte Gerät wieder zurückbekommt. Viele professionelle Serviceangebote offerieren aber sogar eine Reparatur innerhalb von 24 Stunden, damit das Smartphone schnellstmöglich wieder zum Einsatz kommen kann. Zu einem relativ kleinem typischen defekt gehört es, wenn der Akku schwächer wird.

Einzelne Schäden und die Kosten dafür

Je nachdem, wie groß der Schaden des Bildschirms oder Displays ist, kann sich die Reparatur dafür zwischen 80 und 250 Euro belaufen. Ausschlaggebend sind sowohl der Arbeitsaufwand, sowie auch der Gerätetyp selbst. Zu beachten ist, dass ein günstiges Gerät im Einkauf nicht immer einen günstigen Reparaturservice oder günstige Ersatzteile bedeuten muss. So kann auch eine Neuanschaffung des alleinigen Displays den Wert des aktuellen Smartphones übersteigen, so dass eine Neuanschaffung sinnvoll ist. Liegt ein Wasserschaden vor, so ist es relativ schwer, die Höhe einzukalkulieren.