Aus dem alltäglichen Leben lässt sich das Smartphone oder Handy heutzutage bei keinem mehr wegdenken. Immerhin ist es das Ziel, zu jeder Tageszeit und Nachtzeit überall und immer erreichbar zu sein. Umso schwieriger ist es, sich selbst einzuschätzen, wie der eigene Verbrauch eigentlich aussieht, zumeist erwartet den Nutzer aber am Ende des Monats eine relativ hohe Rechnung. Es ist also das Ziel, die Kosten für die Handynutzung dauerhaft und effizient zu senken, genau dafür gibt es einige Tipps.

Den passenden Anbieter wählen – Prepaid oder Vertrag
Ausschlaggebend ist vor allem der richtige Mobilfunkanbieter mit dem passenden Tarif, wenn es darum geht, einen Handyvertrag mit dem Nutzerverhalten abzustimmen. So sollte also beherzigt werden, was für ein Smartphone-Nutzer man wirklich ist, um danach im Internet neue Tarife zu suchen und zu vergleichen. Ein Anbieterwechsel ist einfacher, als es die meisten vermuten würden. Auch ein gratis Vergleichsrechner aus dem Netz kann optimale Hilfe leisten, um die passenden Konditionen herauszufiltern. Alternative helfen kostenlose SIM Karten Angebote auf Prepaidbasis weiter, um das passende Netz bei sich in der Umgebung zu testen. Zu den beliebtesten kostenlosen Prepaid Sim Karten Angebote gehört zum einen die O2 Freikarte und zum anderen die Vodafone Freikarte. Beide Netzanbieter haben eine sehr gute Netzabdeckung in Deutschland, so dass ausgiebig getestet werden kann.

Richtige Einschätzung des eigenen Telefonverhaltens
Bevor die Entscheidung für einen neuen Handyvertrag gefällt wird, sollte noch ein kurzer Blick auf eine aktuelle Rechnung geworfen werden, um Vergleiche anzustellen und zu kalkulieren. Es ist interessant, in welche Netze telefoniert wird oder wie viele SMS im Monat geschrieben werden. Genauso sollte man sich Einblick darüber verschaffen, wie viele Daten aus dem Internet heruntergeladen wurden, um das Gesamte zu betrachten.

Ansprechende Tarife mit Flatrate nutzen
Ein enormes Einsparpotenzial bietet sich zum Beispiel mit so genannten Flatratetarifen, die mittlerweile von den meisten Mobilfunkanbietern offeriert werden. So ist es möglich, eine gewisse Anzahl an freien SMS oder Freiminuten zum Telefonieren, bzw. zum Surfen in Anspruch zu nehmen. Sind zum Beispiel 100 Freiminuten oder 100 SMS gratis, sollte man zuerst in Erfahrung bringen, wie viel man im Monat nutzt. Ähnlich sieht es mit der so genannten Internet Flatrate aus. Es ist also möglich, unbegrenzt im Internet zu surfen, ab einer gewissen Datenübertragungsrate wird allerdings die Geschwindigkeit der Übertragung heruntergesetzt. Sowohl Leute, die sehr wenig telefonieren oder im Internet surfen, als auch jene, die ständig an der Strippe hängen oder im Netz surfen, gibt den passenden Flatrate Tarif. Eine günstige Allnet Flat gibt es schon bei Yourfone.de, wie das Bild unten zeigt.
Yourfone

Bandbreite für das Datenvolumen
Möchte man mit dem Smartphone so oft wie möglich im Internet mobil surfen können, sollte Wert auf eine uneingeschränkte Nutzung gelegt werden. Es ist unangenehm, sich mit einer sehr geringen Bandbreite herumschlagen zu müssen, denn so laden sich die Daten umso langsamer, was nicht unbedingt Spaß macht. Weiß man von sich selbst, dass man gerne mit dem Smartphone online Spiele nutzt oder Multimedia-Anwendungen bevorzugt, sollte man sich auf Dauer den passenden Tarif mit dem entsprechenden Datenvolumen aussuchen. Zudem ist es empfehlenswert, auf möglichst kurze Laufzeiten zu achten. Für so manchen ist auch der so genannte Prepaid Tarif mit Guthaben die ideale Wahl.

Der Beitrag über günstige Flatrates für Telefon und Internet könnte Sie auch interessieren:
http://www.m0khz.com/ratgeber/guenstige-flatrates-fuer-telefon-und-internet